Kathrin Schmidt – Seebachs schwarze Katzen

Nach einer kleinen, noch immer etwas andauernden Lesefaulheit, habe ich es im Dezember doch noch geschafft, ein Buch zu lesen. Ich hab mir ein paar gebrauchte Bücher bestellt, zu denen ich im Laden eher nicht greifen würde. Das hier ist eins davon.

Rückseitentext:
„Der Spitzel, sein Sohn, dessen Geliebte und ihr Liebhaber. Ein Roman um Liebe und Verrat vor dem Hintergrund deutscher Geschichte“

Bert Weller war Verführer und Liebhaber im Auftrag der Staatssicherheit. Seine Ehefrau erfährt erst lange nach der Wende und über Umwege von seinen Aktivitäten als Spitzel. Als sie dann noch schwer erkrankt wählt sie den Freitod. Mit dem gemeinsamen Sohn kann Weller nichts anfangen und ein gemeinsamer Urlaub endet im Desaster. Denn vor der Abreise findet David die alten Aufzeichnungen seines Vaters und konfrontiert ihn damit am Strand. Nach einer abrupten Rückreise eine Woche eher als geplant, gehen beide nun ihre eigenen Wege. Während die des Sohns nirgendwo hin zu führen scheinen, begibt sich der Vater nach unendlich vielen konfusen und schrägen und augenreibenden Gedanken auf eine Reise in seine Vergangenheit.

Am Anfang wusste ich nicht so recht, was ich von dem Buch halten sollte und jetzt eigentlich immer noch nicht, denn der Vater schockiert einem immerzu mit unnormalen sexuellen Fantasien. Da kann man beim Lesen schon ein bisschen das Gesicht verziehen. Eigentlich sind alle Romanfiguren ein bisschen ballaballa und nicht besonders zurechnungsfähig. Kann man ruhig so sagen. Doch trotzdem lässt einem das Buch nicht los, was auch an dem anspruchsvollen und scharfen Schreibstil liegt. Die Figuren wirken mit ihrem Elend fast real, auch wenn man sie sich im realen Leben lieber vom Leib hält.

Kathrin Schmidt ist unter anderem Diplompsychologin und ihre Werke wurden vielfach ausgezeichnet. Für mich bleibt es bei diesem einen Roman, denn er war mir verwirrend genug.

Erschien in btb Verlag 2007 (Erstveröffentlichung 2005)
288 Seiten
ISBN: 978-3-442-73584-6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Webseite erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: