Patrick Ness – New World – Das dunkle Paradies

„In New World kann Bürgermeister Prentiss alle Gedanken hören. Nur die der Frauen bleiben ihm verborgen. Er heckt einen bösartigen Plan aus. Todd und Viola wagen es, sich ihm zu widersetzen, und begeben sich in höchste Gefahr. Sie müssen fliehen. Ihr Ziel: Die Stadt Haven. Angeblich leben die Menschen dort in Frieden zusammen. Doch für Todd und Viola gibt es ein böses Erwachen: Haven ist nicht das verheißene Paradies. Haven ist die Hölle.“

Nach dem mir der erste Teil Chaos Walking (Deutscher Originaltitel: New World – Die Flucht) so gut gefallen hatte und es sich dann unerwartet als Mehrteiler entpuppte, habe ich eine Weile im Netz nach dem zweiten Band gesucht. Leider war er nirgendwo neu aufzutreiben und so habe ich ihn für unverschämte 20 Euro bestellt, Zustand sichtbar gebraucht. Was soll’s…

Handlung:
Am Ende des ersten Buchs kommen Todd und die angeschossene Viola endlich in Haven an. Niemand ist da und Todd schreit verzweifelt um Hilfe. Doch das Unglück nimmt kein Ende, denn plötzlich tauchen Bürgermeister Prentiss und seine Entourage auf. Viola wird ihm entrissen und er wacht später gefesselt in der neuen Behausung des Bürgermeisters auf, der sich jetzt Präsident Prentiss von New Prentisstown nennt.

Prentiss‘ Plan ist es, New World in ein Paradies ganz nach seinen Vorstellungen umzugestalten. Und das bevor die neuen Siedlerschiffe, die Viola folgen, ankommen werden.
Er fängt wieder an Männer und Frauen zu trennen. Männer sollen vor allem Soldaten sein und Frauen sollen einfach eingesperrt bleiben. Doch es gibt noch eine dritte Gruppe in New Prentisstown: Die Spakle. Die Bürger von Haven haben sie nach dem Spakle-Krieg zu Haussklaven gemacht. Prentiss zwängt sie alle in ein ummauertes Gelände, wo sie ein Gebäude errichten sollen.

Todd und Viola bleiben lange getrennt, der Präsident wird nicht müde, sie beide gefügig machen zu wollen, damit sie bei seinem Plan mitmachen. Er hält sie immer wieder mit Versprechungen hin und fordert Gefälligkeiten ein. Todds Widerstand bricht immer mehr zusammen, er verliert all seine Hoffnung und seine Aufgaben zwingen ihn, seine Emotionen so zu unterdrücken, dass er völlig abzustumpfen scheint. Viola, die bei den Frauen bleibt schließt sich letztendlich einer radikalen Rebellenbewegung an… und so stehen sich die beiden am Ende gegenüber, davon ausgehend, der andere hätte sie im Stich gelassen.

Patrick Ness zeigt in diesem Roman eindringlich, auf eine Art, die jeder versteht, was Spaltung, Gewalt und Krieg mit Menschen machen kann. Mit großen Versprechungen und Drohungen hat Prentiss die Bürger von Haven einfach in zwei Lager gespalten und die Spakle in ein Arbeitslager gesperrt, wo sie grundlose mit Brutalität behandelt werden. Das Haus, dass sie errichten sollen stellt sich später als Folterkammer für Verhörungen heraus.

Das Buch endet wieder mit einem gewaltigen Cliffhanger. Den dritten und finalen Band zu finden, wird wohl noch schwieriger. Einziger Trost ist es, dass der CBJ-Verlag die beiden Bücher neu rausgeben wird, aber wann ist ungewiss.

Details:
Erschien im Ravensburger Buchverlag 2013
574 Seiten
Originaltitel: Chaos Walking 2 – The Ask and the Answer
Übersetzt von Petra Koob-Pawis
ISBN: 9783473584307

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Webseite erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: